AKTUELL + Langener Tafel öffnet am 04.05.2020 wieder

In den schwierigen Zeiten der Corona Krise die Arbeit der Langener Tafel fortzusetzen, ist nicht leicht. Viel gibt es zu tun – immer unter Rücksichtnahme aller Schutzmaßnahmen für die Gesundeit – und viele Aktivitäten erledigt das Team der Langener Tafel Tag für Tag.

Auch während der Schließungszeit in den vergangenen Wochen war uns eine Versorgung immer wichtig. Nun ist es soweit:

Die Langener Tafel gibt weiter Lebensmittel aus!

Seit 04.05.2020 geht es nun weiter! Zu den bekannten Öffnungszeiten geben wir Lebensmittel aus.

AN UNSERE TAFEL KUNDEN
und deren Kontaktpersonen, die dies hier lesen:
Bitte melden Sie sich telefonisch unter der nachfolgenden Telefonnummer mit Ihren Fragen und Sorgen:
06103 9607053
Sprechen Sie auf den Anrufbeantworter und gebt Sie uns Ihre Telefonnummer. Wir melden uns schnell bei Ihnen zurück!

UNSERE AKTION FÜR UNSERE TAFEL KUNDEN

Die Langener Tafel hilft auch in den kommenden Monaten mit Einkaufsgutscheinen und Sachspenden!

Bitte spenden Sie für unsere Aktionen, mit der wir alle Familien und Alleinstehenden, die jede Woche zur Langener Tafel kommen, erreichen!

Am 04.05.2020 geht es weiter!
Unser Dank für die unglaubliche, spontane und ideenreiche Unterstützung in den vergangenen Wochen
der schwierigen Corona-Zeit gilt

  • all den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Team, die auch in den letzten Wochen mit Kraft und Herz ihren Dienst vor Ort geleistet haben,
  • allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die aus nachvollziehbaren und von uns respektierten Gründen zu Hause sind, im Background für ihren positiven Zuspruch,
  • allen Tafel Kunden, die an den Ausgabetagen diszipliniert und respektvoll den Anordnungen zum eigenen Schutz und dem der Mitarbeiter gefolgt sind,
  • allen Supermärkten, Einzelhändlern, Bäckereien etc, die uns auch in dieser Zeit weiter die wenigen Lebensmittel gespendet haben,
  • Händlern und Gastronomen, die mit eigenen Aktionen auch für Tafel Kunden einen riesigen Einsatz gebracht haben,
  • allen Mitgliedern des Vereins Langener Tafel e.V., die uns immer unterstützen,
  • der Gruppe der regionalen Foodsharer, die auf ihre Abholungen bei Spendern zugunsten der Langener Tafel verzichten bzw. an Verteilstellen wie Gabenzaun Langen und Dreieich gemeinnützige Spenden verteilt haben,
  • den Stadtwerken Langen und den Kommunalen Betrieben Langen für ihre schnelle Hilfe bei der Müllentsorgung,
  • allen zusätzlichen Privatspendern zur Linderung der Not,
  • allen Anrufern per Telefon und Absendern von E-Mails (Studenten, Schülern, Bürgern aus Langen, Dreieich und Umgebung, ) und Hilfsdienste anbieten, auf die wir weiter zugreifen können.

Immer haben wir viele alternative Angebote von Helfern und Unterstützern organisiert, um eine Übergangsversorgung unserer Tafel Kunden aus Langen, Dreieich, Egelsbach und Erzhausen zu schaffen.

Langener Tafel Helfen Spenden Lebensmittel Corona

Bitte kommt gesund durch diese Zeit und bleibt solidarisch, kreativ, mutig und optimistisch!

Die Unterstützung geht weiter – Lions Club Dreieich hilft umgehend

Pressemitteilung des Lions Club Dreieich und der Langener Tafel e.V. vom 15. April 2020

Die Unterstützung der Bedürftigen geht weiter

Langen, Dreieich. Der Schock war groß, als die Verantwortlichen der Langener Tafel Ende März verkünden mussten, dass aufgrund der Corona-Pandemie und der behördlichen Vorgaben die Tafel geschlossen werden musste. Durch die schnelle Unterstützung des Lions Club Dreieich kann die Arbeit fortgesetzt werden: Die Bedürftigen aus Dreieich, Langen und Egelsbach haben bereits vor Ostern Gutscheine für Lebensmittel erhalten.

Jeden Tag werden in Deutschland tonnenweise Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verwertbar und verzehrfähig sind. Zeitgleich gibt es Millionen Menschen, die in Armut  leben oder unmittelbar von ihr bedroht sind. Dazu zählen primär Arbeitslose, Alleinerziehende, Geringverdiener, Rentner und Flüchtlinge. Wenn das Geld knapp ist, sparen die meisten bei der Ernährung. Hier bemühen sich die Tafeln um einen Ausgleich, indem sie in Supermärkten, im Einzel- und Lebensmittelgroßhandel sowie auf Wochenmärkten überschüssige Lebensmittel einsammeln, die sonst vernichtet werden, und verteilen sie an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen.

„Leider blieb auch unsere Tafel von der aktuellen Corona-Krise nicht verschont, so dass wir am 23. März die Arbeit einstellen mussten. „Die Schließung bedeutete eine starke Belastung für unsere Tafel Kunden“, sagt Günter Böhnel, Vorsitzender der Langener Tafel. „Nicht nur finanziell, sondern auch psychisch, da die Osterfeiertage bevorstanden und die Lebensmittelversorgung möglicherweise gefährdet war“, ergänzt Katja Bernhard, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit bei der Tafel.

Nach einer Kontaktaufnahme mit REWE-Märkten in der Region wurde kurzfristig eine Lösung gefunden, die Bedürftigen weiter zu unterstützen. Anstelle von Lebensmitteln wurden in der Osterzeit über 300 Gutscheine an die Haushalte der Tafel Kunden ausgehändigt, mit welchen Lebensmittel in den REWE-Märkten eingekauft werden konnten. Dass diese Lösung mit hohem finanziellen Aufwand verbunden ist, liegt auf der Hand. Und hier konnte der Lions Club Dreieich mit einer Spende von 5.000 Euro helfen und die Aktion überhaupt erst ermöglichen. „Als wir von dem Vorhaben gehört haben, war es für uns überhaupt keine Frage, hier schnell und unkompliziert zu helfen. Unsere Mitglieder stehen voll hinter dem Projekt, so dass die Spendengelder sehr schnell fließen konnten“, sagt Sascha Schnobrich, Präsident des Lions Club Dreieich. „Außerdem war es mit Dr. Julius Pietsch eines unserer Clubmitglieder, der 2003 die Langener Tafel gründete. Nach seinem Tode führte seine Frau Friedelgaard als Vorsitzende die gemeinnützige Einrichtung viele Jahre weiter. Da ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, in solchen Notlagen einzuspringen und den Bedürftigen unsere Unterstützung zukommen zu lassen. Und die Langener Tafel leistet unter Vorsitz von Günter Böhnel und dem Team der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Langener Tafel hervorragende Arbeit für die Menschen in Langen, Dreieich, Egelsbach und Erzhausen“, so Schnobrich.

Da die Tafel noch voraussichtlich bis Ende April geschlossen sein wird, sind weitere Spenden dringend erforderlich. Spendenkonto und weitere Informationen befinden sich im Internet unter www.langener-tafel.de oder telefonisch unter 06103-9607053.

*
Veröffentlichung in der Presse:
17.04.2020 Offenbach Post (Langener Zeitung/Mediengruppe Offenbach Post, jrd)
Einkaufsgutscheine als Zwischenlösung
Link zum Zeitungsartikel

*

Über Lions Club Dreieich:

„Unser Motto: We serve! Lions helfen. Ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt – Lions engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt. Neben sozialen Zielen fördern Lions auch kulturelle Projekte und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung ein.“

Auf dem Bild von links nach rechts (mit dem besonderen Sicherheitsabstand, der in dieser Zeit einfach selbstverständlich ist): Eric Maas (Lions Club Dreieich), Günter Böhnel (Vorsitzender Langener Tafel), Sascha Schnobrich (Präsident Lions Club Dreieich)

Langener Tafel beantwortet spannende Fragen der Grundschüler der Geschwister-Scholl-Schule Langen

Die Idee der Lehrerin Heidi Sauer und ihrer Tochter Katja Condado Sauer haben wir gerne und schnell umgesetzt: Beide Frauen haben uns eingeladen, die Langener Tafel in der Geschwister-Scholl-Schule vorzustellen. Katja hilft einmal in der Woche bei der Langener Tafel im Rahmen ihres Einsatzes beim Bundesfreiwilligendienst in der Albertus-Magnus-Gemeinde.

So konnte Günter Böhnel, Vorsitzender der Langener Tafel, letzte Woche die vielen Fragen der Drittklässler beantworten. Unglaublich spannende Fragen, die die Kinder prima mit ihren Lehrerinnen vorbereitet hatten und auch spontan gestellt haben!

Dies ist nur eine Auswahl:
„Wer darf zu Euch kommen?“
„Wann habt Ihr geöffnet?“
„Wie kommt man zur Tafel in Langen?“
„Warum kommen die Leute zu Euch?“
„Wie wisst Ihr, dass die Menschen arm sind?“
„Holen auch Kinder Lebensmittel ab?“
„Wie verständigt Ihr Euch, wenn die Menschen kein Deutsch und kein Englisch sprechen?“
„Warum werden so viele Lebensmittel weggeworfen?“
„Warum arbeitet Ihr bei der Tafel?“
und und und

Günter Böhnel erklärte ausführlich und für die Altersklasse verständlich, wie bei der Langener Tafel gearbeitet wird, wie wir Menschen in Not helfen und woher die vielen Lebensmittel kommen. Auch den Kindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, sich für Menschen in Not zu engagieren haben wir altersgerecht verpackt. So geben wir den Gedanken des Ehrenamtes auch auf diesem Weg ein kleines Stück an die jungen Leute weiter.

Besonders freuen wir uns auch auf diese Schulklasse, die uns demnächst in den Räumen der Langener Tafel besuchen! Direkt vor Ort können sie den Ablauf kennenlernen, sehen was so bei einer Tafel abgeht und bestimmt noch viele tolle interessante Fragen stellen!

Sprechen Sie uns an, wenn auch Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern (Grundschule, weiterführende Schule, andere Kinder- und Jugendgruppen) interessiert an einer Präsentation sind. Wir bereiten unseren Besuch mit Bildmaterial von unserem Betrieb vor und sind total gespannt auf all Eure Fragen, Unterstützung und Ideen!!!

Firmlinge der Albertus-Magnus-Gemeinde verteilen Lebensmittel bei der Langener Tafel

Es gab so einiges zu sehen, zu lernen und mitanzupacken: So zum Beispiel Salate sortieren, Paprika mit auf schadhafte Stellen prüfen, Unmengen von Orangen und Bananen an unsere Tafel Kunden ausgeben – die Stunden bei der Langener Tafel vergingen für die Firmlinge der Albertus-Magnus-Gemeinde wie im Flug!

Über 50 Jugendliche bereiten sich seit Monaten unter Leitung von Katja Condado Sauer auf die Firmung in der Kirchengemeinde aus Langen vor. Zu den Aufgaben der Firmlinge gehört ua die Mitarbeit in einer gemeinnützigen Einrichtung.

Und so haben auch wir junge Leute in diesen Wochen bei der Langener Tafel als tatkräftige Helfer erlebt: Wir sind einfach schlichtweg begeistert, wie groß das Interesse der jungen Helferinnen und Helfer war und wie Ihr so schnell mit angepackt habt, herzlichen Dank an Euch!

Beim Fototermin traf Günter Böhnel (Vorsitzender der Langener Tafel) neben Katja Condado Sauer (Albertus-Magnus-Gemeinde) unsere Helfer wieder und weitere Firmlinge. Wir finden, dass sich alle ein großes Lob für ihr Engagement verdient haben, hoffen auf ein Wiedersehen bei der Langener Tafel als Mitarbeiter in den Ferien und wünschen Euch eine erfolgreiche spannende Zeit bis zu Eurer Firmung im Mai 2020!

Friedelgaard Pietsch zur Ehrenvorsitzenden gewählt

Für ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende der Langener Tafel wurde Friedelgaard Pietsch in der Mitgliederversammlung vom 13.12.2019 zur Ehrenvorsitzenden gewählt.

Frau Pietsch war von 2007 bis 2018 Vorsitzende des Vereins und hat durch ihre Arbeit das ehrenamtliche Engagement, Menschen in Not vor Ort zu helfen, geprägt.

Nach Herrn Dr. Julius Pietschs Tod übernahm seine Gattin Friedelgaard Pietsch 2007 den Vorsitz. Sie ist auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand weiter ehrenamtlich tätig im Verein, der über die Grenzen Langens hinaus eine wichtige Institution sein wird.

Die Ehrenurkunde überreichten Günter Böhnel und Marianne Distelmann. Beide bedankten sich bei Frau Pietsch im Namen des Vorstandes und der Mitarbeiter*innen für Frau Pietschs langjährigen Einsatz in über 15 Jahren Tafel Arbeit.

Volksbank Dreieich eG unterstützt mit Geldspende die Langener Tafel bei Anschaffung des neuen Kühlfahrzeuges

Das neue Kühlfahrzeug ist bereits seit einigen Wochen auf den Straßen in Langen, Egelsbach, Erzhausen, Dreieich und in der Region unterwegs. Mit diesem Transporter und einem weiteren Kühlfahrzeug werden fachgerecht Lebensmittel an mittlerweile fast 30 Stationen mindestens 4 Tagen in der Woche abgeholt und zur Tafel nach Langen gefahren.

Die Volksbank Dreieich unterstützt diese kostenaufwendige Neuanschaffung der Langener Tafel mit einer Geldspende.

Sandra Braun (Referentin Marketing und Kommunikation) und Stefan Schmitt (Bereichsleiter Regionalmarkt Langen) besuchten diese Woche die Langener Tafel. Gemeinsam mit Günter Böhnel und Marianne Distelmann besichtigen Frau Braun und Herr Schmidt die Tafel Räume und die Beschriftung des neuen Fahrzeuges mit dem Logo der Volksbank Dreieich.

Wir bedanken uns für diese Unterstützung und blicken zuversichtlich auf eine weitere Zusammenarbeit, sich durch das gemeinsame Engagements für Menschen in Not einzusetzen und weitere Projekte umzusetzen.

*

Weiter weisen wir darauf hin, dass Sie ab sofort auch auf das von uns neu eingerichtete Spendenkonto bei der Volksbank Dreieich eG eine Geldspende einzahlen können:

Volksbank Dreieich eG
IBAN DE82 5059 2200 0005 4037 66
BIC GENODE51DRE
BLZ 50592200
Kto.-Nr. 5403766

Sie unterstützen uns damit sehr bei unserer Arbeit! Herzlichen Dank!
Eine Spendenquittung wird Ihnen zugesendet, wenn Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck Ihrer Einzahlung angeben.

Bitte wenden Sie sich immer an uns, wenn Sie Informationen erhalten möchten, wie wir Geld- und Sachspenden verwenden. Monat für Monat fallen Kosten und Extraausgaben an und Sie helfen uns mit Ihrer Spende sehr!

Jahresmotto der Tafeln 2020 Lebensmittel retten. Klima schützen.

Die Lebensmittelrettung mit dem Jahresmotto „Lebensmittel retten, Klima schützen“ stellt die Tafel Deutschland 2020 in den Mittelpunkt. Damit soll auch aufgezeigt werden, wie wichtig es neben der Unterstützung bedürftiger Menschen auch für die Umwelt ist, als Lebensmittelretterin und -retter aktiv zu werden.

Die Tafeln in Deutschland leisten einen enorm wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, denn sie sind Deutschlands größte Lebensmittelretter. Lesen hierzu diesen Beitrag der Tafel Deutschland.

Gemeinsam an diese Aufgaben zu gehen ist uns bei der Langener Tafel sehr wichtig und wir freuen über jede Unterstützung! Bei Fragen, Rückmeldungen und Spendenangeboten rufen Sie uns an oder schreibe Sie uns eine E-Mail – wir melden uns bei Ihnen!

Erster Stadtrat Stefan Löbig überbringt Weihnachtsgrüße der Stadt Langen

Kurz vor Weihnachten besuchte Stefan Löbig, Erster Stadtrat der Stadt Langen, die Langener Tafel. Er überbrachte im Namen des Bürgermeisters Frieder Gebhardt und der Stadt Langen Weihnachtsgrüße.

Im Gespräch mit Günter Böhnel und Marianne Distelmann blickte man gemeinsam zurück auf die Arbeit der Tafel und den Stellenwert des gesellschaftlichen Engagements in der Kommune im zurückliegenden Jahr 2019. Große Einigkeit besteht weiter, im sachlich konstruktiven Austausch die Tätigkeiten der Langener Tafel auch im neuen Jahr 2020 und mittelfristig zu fördern – der gemeinnützigen Einrichtung unterstützend zur Seite zu stehen.

Auf dem Foto vor der Einrichtung in der Carl-Schurz-Straße:
Günter Böhnel und Stefan Löbig

Geschwister-Scholl-Schule aus Langen beschenkt die Familien der Langener Tafel

Mit einem weihnachtlichen Gedicht geschmückt, übergab die Schulleiterin Manuela Mück mit allen Grundschülern und Lehrerinnen 50 Becher aus Porzellan an Günter Böhnel. Eine wunderbare Idee in der Adventszeit!

Wir waren zur Schulversammlung kurz vor den Weihnachtsferien eingeladen und waren begeistert von der Gemeinschaft beim Singen des eigenen Schulliedes, weihnachtlicher Lieder und Gedichte und bei der Schulaufführung rund um das Beschenktwerden.

Mit diesen Eindrücken haben wir nun vor Weihnachten die hübschen Becher an unsere Tafel Kunden überreicht. Das Strahlen in den Gesichtern, dass Ihr der Geschwister-Scholl-Schule an Menschen in Not gedacht und gebastelt habt, hättet Ihr sehen sollen! Vielen Dank für Eure Lehrerinnen für ihre Unterstützung!

Herzlichen Dank für die mühevollen Basteleien und dass die Bedürftigen, die zur Langener Tafel kommen, diese Freude erfahren!