Großartige Unterstützer in der Corona-Krise im Überblick

In den vergangenen Wochen ist für uns alle Unglaubliches passiert. In einer Zeit, die voller Herausforderungen steckt im Privatleben mit Familie und Freunden, im Job mit Kollegen, im öffentlichen Leben und und und – eben auch in den Vereinen mit ihren jeweiligen gesellschaftlichen Aufgaben und ihrem Engagement.

Für die Tafeln in Deutschland und für uns als Team der Langener Tafel liegen aufreibende, abwechslungsreiche, oft freudige, manchmal traurige Zeiten. Im Mit- und Füreinander gehen wir in Solidarität, Kreativität, Mut, voller neuer Ideen Wege, um Menschen in Not schnell und unkompliziert zu begegnen und zu helfen. Immer mit Rücksicht auf die Gesundheit aller Beteiligten.

In einer Ausnahmesituation leben wir alle mit den schwierigen Umständen der Corona-Pandemie. Uns ist die Gesundheit aller Mitarbeiter und aller Kunden unserer Langener Tafel das oberste Gebot für den Auftrag der Tafel Idee, das ist ein ständig kommunizierter Grundsatz vor der zeitweiligen Schließung, während aller Aktivitäten währendessen und nun mit Wiedereröffnung der Lebensmittelausgabe seit 04.05.2020. “Lebenmittel retten” geriet vor einigen Wochen in den Hintergrund, “Menschen helfen” nahm und nimmt weiter neue Dimensionen an, denen wir als Team der Langener Tafel uns stellen. Ein großartiges Team steht bereit, darauf sind wir miteinander sehr stolz.

Unterstützt wurden und werden wir auf so unterschiedliche Weise und in einer solidarischen Gemeinschaft von anfangs Fremden, wie es bunter kaum sein kann in dieser Zeit voller Sorgen – aber auch voller Ausblicke in die Zukunft.

Zusammengefasst stellen wir Ihnen Unterstützer der Langener Tafel vor, die – auch in den Wochen der Schließung – mit Ideenreichtum, Ausdauer und Herz für Bedürftige da waren und selbstverständlich weiter da sind! Wir als Langener Tafel danken allen wunderbaren Menschen und ihren Teams, ihren Familien und Freunden für ihren Einsatz.

Zu jedem Unterstützer folgt in den nächsten Tagen ein eigener Beitrag, denn zu jedem gibt es eine Geschichte zu erzählen. Vergessen werden wir zudem nicht diejenigen, die im Stillen Lebensmittel spenden, Geldspenden überweisen, ihre Helferdienste anbieten, Patenschaften übernehmen, Wege gefunden haben für Heimservice, Masken selbergenäht (Svenja Boller moski.to Frankfurt, Ahmadiyya Muslim Jamaat Nachbarschaftshilfe, Familie Kajnath Langen) und gespendet (gemeinsam.me Dreieich, Bain&Company Frankfurt, Volksbank Dreieich, Patrick Spengler Vermögensberatung Langen) haben, Organisatoren von Gabenzäunen, den Foodsharern in der Region, Landes- und Bundesverband mit umfangreichen Informationen und fortwährendem Support – und so viele mehr.

Bemerkenswert: Motiviert und unterstützt werden wir von den ehrenamtlichen Mitarbeitern*innen, die derzeit nicht ihren Dienst bei der Langener Tafel ausüben, um sich und ihre Familien zu schützen. Diesen persönlichen Entscheidungen zollen wir großen Respekt, halten zusammen und sind dankbar für viele positive optimistische Signale für eine gemeinsame Zukunft der Zusammenarbeit bei der Langener Tafel, wenn es die Lage mit der Gefahr durch das Virus COVID-19 wieder zulässt.

Geben Sie uns ein wenig Zeit, all diese Ereignisse auf unserer Website und in der Presse zu veröffentlichen. Es sind Signale des Herzens, der Solidarität, des Mutes für neue Ideen von Menschen für Menschen in unserer Region, von denen wir berichten. Signale für eine Gemeinschaft in unseren Heimatstädten Langen, Dreieich, Egelsbach und Erzhausen, die aktiv in die Zukunft schaut und bedürftigen Menschen hilft!

Die Tafeln bleiben wichtig und wir als Langener Tafel werden die Grundsätze der Tafel Idee auch unter schwierigen Bedingungen mit Tatkraft und Herz fortsetzen.

Die Reihenfolge der Abgebildeten ist chronologisch. Bitte klicken Sie die Bilder an, um mehr zu erfahren 🙂